Axel Brüggemann
/

Journalist

 

Live-Übertragung der Meistersinger auf SKY

Auch diesen Jahr wird SKY wieder live aus Bayreuth senden. Axel Brüggemann moderiert die vierstündige Live-Show aus dem Studio auf dem Grünen Hügel. Die Neuinszenierung von "Die Meistersinger von Nürnberg" unter der Regie von Barrie Kosky ist am Dienstag, 25. Juli, sowohl auf Sky 1 als auch im Kunst- und Kultursender Sky Arts HD zu sehen. Rund um die Ausstrahlung der Oper gibt es ein mehrstündiges Talkformat live aus Bayreuth, wie Sky Deutschland am Montag mitteilte. Dabei moderiert der Musikjournalist und Wagner-Biograf Axel Brüggemann. Unter dem Titel "Bayreuth - Die Show" stehen Hintergrundinformationen, Einblicke in den Opernbetrieb und Einschätzungen der Talkgäste zu den Festspielen auf dem Programm.

8000 Besucher bei Klassik Picknickt mit Domingo

Axel Brüggemann hat das 10. Klassik Picknickt von VW und Staatskapelle in Dresden moderiert – mit dabei Placido Domingo und Denis Matsuev. Ein lauer Sommerabend mit großer Unterhaltung und Feuerwerk. Die sächsische Zeitung schrieb: "Plácido Domingo hat in seiner über 50-jährigen Karriere schon einiges erlebt, doch eine solche Ankündigung dürfte auch für ihn neu sein: Moderator Axel Brüggemann schnappt sich noch schnell eine Bulette von einer Picknickdecke, zerkaut sie genüsslich und holt dann mit vollem Mund einen der größten Opernstars der Gegenwart auf die Bühne. Domingo nimmt es mit Humor, weiß er doch, dass dieses Klassikkonzert auf der Cockerwiese keines wie jedes andere ist. ... Die losgelöste Stimmung auf der Wiese erzeugt ein munteres Gemurmel, stets ausgelassen, aber nie zu laut, immer respektvoll gegenüber der Musik. Berührungsängste hat hier keiner. Besonders der bestens gelaunte Moderator Axel Brüggemann scheint die Atmosphäre der volksnahen Klassikveranstaltung zu genießen. Wohl selten kommt er in den Genuss, sich einen Schluck Weißwein aus dem Glas der Zuhörer zu gönnen. Da fällt es ihm auch nicht schwer, vor versammeltem Publikum einzugestehen, dass er für seine Ankündigung mit Bulette im Mund prompt per SMS eine Rüge seiner Mutter kassierte."

Ohne Frack auf Tour

Für die Staatskapelle Dresden hat Axel Brüggemann die Aktion #Ohnefrack moderiert: 13 Kammerensembles des Orchesters haben eine Nacht lang in den Kneipen der Neustadt musiziert. Brüggemann hat das Programm live für das Internet moderiert, hat mit den Musikern gesprochen, das Publikum begleitet und ist durch die Nacht gezogen.

Auftakt für "Art in the City" (SKY)

Am 17. April starten auf SKY Arts die ersten beiden Staffeln von Art in the City. Axel Brüggemann reist in acht Sendungen von Berlin nach Gießen, nach Wien, nach München, nach Basel, nach Zagreb, nach Dresden und in das Ruhrgebiet. Die Sendung wurde nun in Wien der Presse vorgestellt (mit Judith Mayr und Bjoern Behr von SKY – Foto: Katharina Schiffe). Die ersten Presseberichte bejubeln das neue Formart. Das "Profil" aus Wien schreibt: "Im Anzug lässt sich Brüggemann, der selbst Kunstgeschichte studiert hat, in die Wiener Street-Art-Szene einführen. Nur seine Sneakers vermitteln schon anfangs eine Verspieltheit, die spätestens beim Stencil-Workshop mit Sebastian Schager zum Vorschein kommt. Im liegenden Gespräch auf den Möbeln im Museumsquartier stellt Brüggemann auch die kniffligen Fragen: Wie subversiv ist Street Art noch, wenn sie im Museum stattfindet? Und darf man auf ein künstlerisches Graffiti einen Spongebob kritzeln?"

Beginn der zweiten Staffel "WESER-Strand"

Die Talkshow des Weser-Kurier, der "WESER-Strand" geht in die zweite Staffel. Erster Gast bei Axel Brüggemann war der Sportmoderator Jörg Wontorra: Er sprach über die Freiheit im Fernsehen, über die Krise von Werder Bremen und über bunte Pullis in den 80er Jahren.

SEMPER-Open-Air

Gemeinsam mit dem Commedian Wigald Boning hat Axel Brüggemann am 22. Mai zum vierten Mal das Semper-Opern-Air der Semperoper in Dresden moderiert. Vor rund 7.500 Zuschauern hat er in Talks, mit Einspielfilmen und Gesprächen durch die Aufführung des "Lohengrin" mit Christian Thielemann und Anna Netrebko geführt. 

Es geht los – das neue Street-Art Magazin ab April

In den letzten Monaten hat Axel Brüggemann an acht Orten acht Folgen und zwei Staffeln seines neuen Street-Art Magazins für Sky Arts gedreht: Große Strebet-Art-Künstler, gemeinsame Aktionen, kontroverse Gespräche. Hier, das Interview von Brüggemann für TV-Digital.

Broadcast-Award: Wagners "Ring" mit Stephen Fry und Axel Brüggemann

Für Sky Arts England begleitete Stephen Fry den Bayreuther "Ring des Nibelungen" – ständiger Gast in seinem Pausenprogramm war Axel Brüggemann, mit dem der britische Schauspieler und Autor sich über Wagner, dessen Leben und Wirkung unterhielt. Nun ist diese HUB-Produktion von SKY Arts für den Broadcast-Award in der Kategorie "Best Music Programme" nominiert. 

Backstage ECHO Klassik

Auch in diesem Jahr war Axel Brüggemann wieder als Backstage-Reporter hinter den Kulissen des ECHO-Klassik tätig und hat die Stars der klassischen Musik auf dem roten Teppich und in ausführlichen Gesprochen hinter der Bühne getroffen. Alle Filme des ECHO-Klassik 2016 hier.

Weser-Strand – Staffel 1 endet mit Jürgen Trittin

In der Talkshow Weser-Strand für den WESER KURIER hat Axel Brüggemann am Ende der ersten Staffel den Grünen-Politiker Jürgen Trittin empfangen. Ein lustvoller Abend über den Menschen, sie Bundesgrünen und die Probleme im Land Bremen.

Street Art – das Magazin auf SKYArts

Ein Magazin der Subkultur, über Street-Art, Tattoo-Kunst – eine Gratwanderung zwischen Straße und Hochkultur. Derzeit dreht Axel Brüggemann gemeinsam mit der Produktionsfirma Hawkins Cross eine Serie für den Sender SKY Arts HD – die erste Station war Wien. Vom Prater über den Grafitti-Star Nychos (Foto) bis in die Albertina – Brüggemann schreitet die Grenzen von akademischer Kunst und subversiver Neuerfindung ab. 

Der "Ring" bei SKY Arts – die Neuerfindung der Oper

Für den Sender SKY Arts hat Axel Brüggemann das Konzept für das über sechsstündige Pausenprogramm für die Live-Übertragung des "Ring des Nibelungen" bei den Bayreuther Festspielen erfunden und alle Sendungen im Studio vor dem Festspielhaus moderiert. Die "Süddeutsche" hat das Projekt gefeiert – so unterhaltsam und gleichsam ernsthaft wurde die Oper im Fernsehen noch nicht präsentiert. Neben ausführlichen Interviews u.a. mit dem Dirigenten Marek Janowski hat Axel Brüggemann alle beteiligten Sänger nach den Aufführungen in seinem Studio begrüßt. Als Experten waren u.a. Wigald Boning, Holger Noltze und Dr. Sven Friedrich geladen. Im Studio wurde über die Musik geredet, es wurden Einspielfilme rund um die Festspiele und das Leben Wagners gezeigt.     

WESER Strand – Lady Bitch Ray








In seiner Talkshow "Weser-Strand" hatte Axel Brüggemann die Rapperin und Wissenschaftlerin Lady Bitch Ray zu Gast. Gemeinsam haben sie über Frauenbilder, Türken in Deutschland und die aktuellen Trends der Politik debattiert.

Moderator und Host bei SkyArts

Axel Brüggemann wird als Moderator und Host den neuen Sender SkyArts starten. Mit der Live-Übertragung von Richard Wagners "Ring des Nibelungen" von den Bayreuther Festspielen eröffnet der Sender, der sich innerhalb der SKY-Gruppe um Kultur kümmert und in Deutschland, England und Italien ausgestrahlt wird. Brüggemann wird an vier Tagen rund sechs Stunden live von den Festspielen berichten, Künstler treffen, hinter die Bühne blicken und prominente Gäste in sein Studio auf dem Festspielhügel laden. Außerdem übernimmt er auch die Redaktion der Sendungen. Das Bild zeigt die Dreharbeiten für die Einspielfilme – ein Picknick mit den Rheintöchtern.

Symphonie der Menschlichkeit

Am 23. Juni hat Axel Brüggemann die "Symphonie der Menschlichkeit" an den Elbterrassen moderiert. Die Staatskapelle Dresden hat gemeinsam mit dem Dirigenten Franz Welser-Möst Schostakowitsch' 7. Symphonie vor 5.000 Zuschauern aufgeführt. Brüggemann hat in das Konzert eingeführt, mit dem Dirigenten und den Musikern geredet und gemeinsam mit dem Publikum die Musik der Toleranz und Offenheit gefeiert.

Kinoübertragung Bayreuth 2016

Auch 2016 wird Axel Brüggemann wieder die Kino-live-Übertragung der Bayreuther Festspiele moderieren. Erleben Sie die Oper „Parsifal" in einer Inszenierung von Uwe Eric Laufenberg unter der musikalischen Leitung von Andris Nelsons am 25. Juli 2016 live aus dem Bayreuther Festspielhaus. In zahlreichen Kinos - auch in Ihrer Nähe - erwartet Sie ein packendes Sounderlebnis mit brillanten Bildern in HD-Qualität! Exklusiv im Kino führt Sie Moderator Axel Brüggemann durch die Oper und gewährt anhand von Interviews spannende und einzigartige Einblicke hinter die Kulissen der Bayreuther Festspiele. Mehr Informationen hier.

WESER-Strand mit Ulrich Mäurer

Zweiter Gast beim "WESER-Strand", der Talkshow des WESER-KURIER, die Axel Brüggemann moderiert, war Bremens  Innensenator Ulrich Maurer. Kriminalität, Struktur des Stadtamtes und Salafismus waren nur einige der Themen – dazu gab es spannende Aufgaben und gute Unterhaltung. Die ganze Sendung sehen Sie hier. Hier die Panorama-Seite des WK zur Veranstaltung. "Der Moderator versteht etwas von seinem Job und hat etwas aus seinem Gast herausgekietzelt." 

Neue Talkshow WESER-Strand

In der neuen Talkshow WESER-Strand wird Axel Brüggemann in Zusammenarbeit mit dem Weser-Kurier jeden ersten Freitag im Monat prominente Bremer zu Gesprächen, Spielen und Debatten ins Café Sand laden. Der Talk wird aufgezeichnet und gestreamt und redaktionell begleitet. Gast der ersten Sendung war Werder-Aufsichtsratsvorsitzender Marco Bode. 

Studio-Sessions auf arte

Für die Serie Epochen der Musikgeschichte, die Axel Brüggemann für den Sender arte entwickelt hat, führte er Studio-Sessions mit Cameron Carpenter, Gabriela Montero und Chili Gonzales, die auf arte.tv zu sehen sind.

Live vom ECHO-Klassik

Für das Klassik-Magazin crescendo hat Axel Brüggemann auch dieses Jahr wieder Live hinter den Kulissen berichtet und die Stars der Klassik nach ihren Projekten, nach ihrer Kunst und ihren Meinungen befragt. Eine größere Auswahl der Filme hier.